Aktiv- und Kulturreise Friaul & Venedig

Auf Entdeckungstour zwischen Alpenvorland und Lagune

Ganz im Nordosten Italiens liegt zwischen Alpen und Adria, abseits der üblichen Touristenströme, die Region Friaul-Julisch Venetien. Ob atemberaubende Bergkulissen oder sanfte Weinhügel, unberührte Wildflüsse oder dichte Wälder - die Landschaft besticht durch ihre Kontraste. Gleichzeitig beeindruckt ihr umfangreiches Kulturerbe und ihre abwechslungsreiche kulinarische Tradition. Wir wollen diese Vielfalt aktiv und hautnah erleben, zu Fuß, mit dem Fahrrad und mit dem Kanu. Mitten im Herzen des Friaul bietet uns das hübsche Städtchen Udine den idealen Ausgangspunkt für unsere Ausflüge und empfängt uns mit italienischer Lebensfreude und herzlicher Gastfreundschaft.
Der zweite Teil unserer Reise führt uns in die Lagune von Venedig. Die Stadt ist millionenfach beschrieben und besucht worden, ihre Faszination bleibt ungebrochen. Um ihr wahres Gesicht und die hinreißende Schönheit zu entdecken, bedarf es heutzutage allerdings einiger Tricks und etwas Insiderwissen. Wir erkunden die Kanäle der „Serenissima“ mit dem Kajak und bekommen so einen völlig neuen Blick auf die altehrwürdigen Palazzi, eindrucksvollen Kirchen und unzähligen Brücken. Venedig ist im Wasser gebaut, wie keine andere Stadt wird sie durch ihre Lage in der Lagune geprägt - wie könnte man sich diesem einzigartigen Ort besser nähern als vom Wasser aus?


Reiseleistungen

 

Im Reisepreis enthalten

  • Transfer ab/bis Venedig Flughafen
  • Alle Transfers vor Ort in komfortablen Kleinbussen oder mit dem Zug
  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer in Mittelklassehotels
  • 8 x Frühstück
  • 2 x Abendessen
  • Reiseprogramm laut Ausschreibung
  • 2 geführte Wanderungen
  • eine geführte Kanutour auf dem Tagliamento
  • eine geführte Radtour
  • eine geführte Kajaktour in Venedig
  • Qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung

Optional buchbar

  • Flug ab/bis Deutschland auf Anfrage und gegen Aufpreis
  • Bahnfahrt ab/bis Deutschland nach Venedig/Udine auf Anfrage und gegen Aufpreis
  • Einzelzimmer-Zuschlag s.o.

Teilnehmerzahl

mind. 8 - max. 12 Personen

Termine                                        

01.06. bis 09.06.2019 (*) Pilotreise

07.09. bis 15.09.2019

 

Reisepreis  

1590,- € p.P. im DZ / 230,- € EZ-Zuschlag

Der angegebene Preis versteht sich p.P. im Doppelzimmer /

230,- € Einzelzimmer-Zuschlag


Aktiv- und Kulturreise Friaul und Venedig, Reiseleiterinnen Theodora Weck und Cordula Patzig

(*) Pilotreise

Das besondere Highlight: Unsere Pilotreise vom 01.06. bis 09.06.2019 wird exklusiv von gleich zwei Italien-Expertinnen begleitet. Weck auf Reisen Inhaberin Theodora Weck und Venedig-Expertin Cordula Patzig freuen sich schon darauf, mit Ihnen zu Fuß, zu Wasser und auf dem Rad im Friaul unterwegs zu sein und Ihnen anschließend die versteckten Schätze Venedigs zu zeigen.

Anforderungen

Wir setzen eine gute Grundkondition und Trittsicherheit für leichte bis mittelschwere Wanderungen mit 4–5 h Gehzeit und max. +700/–400 Hm voraus. Alle Touren erfolgen mit Tagesrucksack, das Hauptgepäck verbleibt in der Unterkunft. Knöchelhohe Wanderschuhe mit gutem Profil werden empfohlen. Rad-, Kajak- und Kanutouren (alle inkl.Einweisung) sind auch für Anfänger geeignet. Bei der Radtour fahren wir auf asphaltierten Fahrradwegen/Straßen sowie guten Schotterwegen; es sind keine nennenswerten Höhenunterschiede zurückzulegen. Die Kajaktour in Venedig und die Kanutour auf dem Tagliamento dauern jeweils ca. 3-4 h, Schwimmkenntnisse sind hierfür erforderlich.

Schwierigkeitsgrad

   2 von 5



Reiseverlauf

 

Tag 1: Anreise und erster Orientierungsrundgang in Udine

Nach der Ankunft in Venedig fahren wir nach Udine, mitten im Herzen des Friaul. Wir beziehen unser familiengeführtes Hotel, das ideal am Rande der Altstadt liegt. Von hier aus unternehmen wir unseren ersten Orientierungsspaziergang durch den historischen Stadtkern. Beim anschließenden Begrüßungsessen lernen wir uns besser kennen und bekommen einen ersten Eindruck von den Köstlichkeiten der friulanischen Küche. (-/-/A)

 

Tag 2: Wanderung von Castelmonte nach Cividale del Friuli

Am Morgen starten wir in den auf einer einsamen Anhöhe gelegenen Pilgerort Castelmonte del Friuli. Das Marienheiligtum von Castelmonte gilt als eine der ältesten Wallfahrtskirchen Italiens. Von hier oben bietet sich ein einzigartiges Panorama auf die Julischen Alpen und die dicht bewaldeten Täler zu unseren Füßen. Unsere Wanderung führt uns durch saftig grüne Laubwälder und Weinberge, über Bergsattel mit herrlichen Ausblicken und schließlich hinunter in das tief eingeschnittene Flusstal des Natisone. Unterwegs suchen wir uns ein Plätzchen für ein Picknick, bei warmem Wetter können wir uns im angenehm kühlen Fluss erfrischen. Am frühen Nachmittag erreichen wir das UNESCO Weltkulturerbe Städtchen Cividale del Friuli und nehmen uns Zeit, den Blick von der Teufelsbrücke, dem Wahrzeichen der Stadt, zu genießen und durch die pittoresken Gassen zu schlendern. Anschließend fahren wir mit dem Zug in wenigen Minuten zurück nach Udine. (ca. 12 km, Gehzeit ca. 4 h zzgl. Pausen, + 50 m - 500 m) Ü im 3-Sterne-Hotel in Udine (F/-/-)

 

Tag 3: Kanutour auf dem Tagliamento und Besuch der berühmten Schinkenstadt San Daniele

Heute erwartet uns ein besonderes Abenteuer. Der Tagliamento ist einer der letzten großen Wildflüsse Mitteleuropas und schlängelt sich 170 Kilometer weit von den Alpen bis in die Adria. Unweit von Udine befindet sich ein faszinierendes Geflecht aus Haupt- und Nebenarmen, Inseln, Auwäldern, Tümpeln und Kiesbänken. Diesen einzigartigen Naturraum wollen wir uns mit dem Kanu erschließen. Nach einem kurzen Transfer und einer Einweisung geht es mit unserem einheimischen Guide aufs Wasser. Während unserer Fahrt flussabwärts können wir uns richtig schön auspowern und gleichzeitig die herrlichen Landschaften an uns vorbeiziehen lassen - ein erfrischendes Erlebnis. (Kanutour ca. 3-4 h, Schwierigkeitsgrad mittel).

Da die Region nicht nur durch Ihre eindrucksvolle Landschaft, sondern auch die kulinarischen Kostbarkeiten besticht, besuchen wir anschließend die Stadt, in der sich alles um „prosciutto“ dreht. Der San-Daniele-Schinken gehört zu den bedeutendsten gastronomischen Produkten Italiens, dessen Herstellung strengen Regeln unterliegt. Wir lassen uns in die außergewöhnliche Welt eines Familienbetriebes einführen und uns von dem aromatischen Geschmack des berühmten Schinkens überzeugen. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

 

Tag 4: Radtour an der Küste des Friaul

Nach dem Frühstück fahren wir zunächst ein Stück mit dem Zug gen Süden und schwingen uns anschließend in den Fahrradsattel. Unsere heutige Tour führt uns an die Küste des Friaul mit ihren eindrucksvollen Naturreservaten. Hier erwarten uns Sümpfe, Schilfzonen, Wälder und Wiesen, die ein ideales Habitat für zahlreiche Tierarten, vor allem eine faszinierende Vielfalt an einheimischen Zugvögeln, darstellen. Anschließend radeln wir weiter nach Grado, auf die „goldene Insel“. Das durch einen schmalen Landstreifen mit dem Festland verbundene Städtchen liegt umgeben von kleineren Inseln in einer Lagune, die uns schon einen Vorgeschmack auf Venedig liefert. Wir nehmen uns Zeit, den historischen Ortskern mit seinen hübschen Plätzen und Fischerhäusern zu entdecken. Weiter geht es über die Landbrücke zurück aufs Festland und wieder gen Norden. (ca. 50 km, leichter bis mittlerer Anspruch, Fahrzeit 6-7 h inkl. Pausen). Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-) 

 

Tag 5: Tag zur freien Verfügung - optional Ausflug nach Triest

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Es bietet sich an, mit dem Zug nach Triest zu fahren. Mit regelmäßigen Direktverbindungen ist die Hauptstadt der Region Friaul-Julisch Venetien in nur etwa einer Stunde einfach zu erreichen. Der Einfluss der Habsburger brachte ihr den Titel „Wien an der Adria“ ein. Die Mischung aus eindrucksvoller Architektur aus Zeiten der K.u.K.-Monarchie und traditionsreicher Kaffeehaus-Kultur, der Lage direkt am Meer und der typischen italienischen Lebensfreude machen sie zu einem attraktiven Ausflugsziel. Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

 

Tag 6: Wanderung auf den Aussichtsberg Monte Mataiur

Heute fahren wir Richtung Norden an die Ausläufer der Julischen Alpen. Unser Ziel ist der Gipfel des Monte Mataiur (1641 m). Er ist zur friulanischen Ebene hin der letzte hohe Berg, der sich über weite Wälder und Almwiesen erhebt und spektakuläre Ausblicke auf die slowenische Seite der Julischen Alpen, insbesondere auf den Krn, bietet. An besonders klaren Tagen kann man bis zu den Dolomiten im Nordwesten und der Adria im Süden schauen. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Udine. (ca. 9 km, Gehzeit ca. 4 h zzgl. Pausen, ca. +700/-400 Hm, leichter bis mittlerer Anspruch). Übernachtung wie am Vortag. (F/-/-)

 

Tag 7: Transfer nach Venedig, nachmittags Stadtrundgang

Nach einem letzten Frühstück in unserem Hotel heißt es heute Abschied nehmen von der wunderschönen Region Friaul, die wir in den letzten Tagen intensiv kennengelernt haben. Mit dem Taxi werden wir zum Bahnhof von Udine gefahren und besteigen einen Zug, der uns direkt nach Venedig bringt. Wenn wir dort aus dem Bahnhof treten, sind wir schon mittendrin in der Lagunenstadt und blicken auf den Canal Grande, die Hauptwasserader Venedigs. Wir beziehen unsere schöne Unterkunft in einem bis heute authentisch gebliebenen Stadtteil und beginnen nach einer Pause unseren gemeinsamen Stadtrundgang. Wir durchstreifen die schmalen Gässchen, erkunden die versteckten Plätze und Brücken und lassen die Stadt einfach auf uns wirken.

Übernachtung in einem ehemaligen Kloster in Venedig. (F/-/-)

 

Tag 8: Kajaktour durch Venedigs Kanäle, Nachmittag zur freien Verfügung

Am Vormittag starten wir zu einer Stadtbesichtigung der ganz besonderen Art. Um uns der Faszination Venedig hautnah zu nähern, begeben wir uns heute aktiv aufs Wasser. Auf der kleinen Insel Certosa bekommen wir unsere 2er-Kajaks zugeteilt und erhalten eine Einweisung. Mit unserem Guide paddeln wir los durch die Lagune und hinein in die weit verzweigten Kanäle. Während wir an geschichtsträchtigen Palästen und versteckten Terrassen vorbei fahren und unter den vielen Brücken hindurch gleiten, bekommen wir eine eindrucksvolle, völlig neue Perspektive auf diese einzigartige Stadt geboten (Kajak-Tour ca. 3,5 h, Schwierigkeitsgrad einfach bis mittel). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Es bleibt genügend Zeit, auf eigene Faust loszuziehen und die „Serenissima“ weiter zu erkunden. Ihre Reiseleitung hat viele Insider-Tipps parat. Heute haben wir außerdem ein Tagesticket für die Vaporetti, die Wasserbusse Venedigs, inkludiert. So können Sie nach dem Hop on Hop off Prinzip per Boot die ganze Stadt erschließen. Am Abend erwarten uns in einem alteingesessenen Lokal typisch venezianische Köstlichkeiten und wir lassen die gemeinsame Reise entspannt ausklingen.

Übernachtung wie am Vortag. (F/-/A)

 

Tag 9: Abreise

Heute verabschieden wir uns von Venedig und treten mit vielen Erlebnissen im Gepäck die Heimreise an.  (F/-/-)


Änderungen sind je nach Wetterbedingungen vorbehalten.


Buchungsanfrage

  •  
  •  

Kontakt

 

Service-Telefon

0221 / 20479715                                       

Mo. - Fr. 10:00 - 18:00       

kontakt@weck-auf-reisen.de

 

Weck auf Reisen bei facebook  

Rechtliches

 

Reisebedingungen

Impressum

Datenschutzerklärung                                          

 

Informatives