Foto-Wanderreise auf den Liparischen Inseln

 

"Fotoexkursion zum Erdinnern", so lautet das Motto dieser 11-tägigen Fotoreise zum wohl schönsten Inselarchipel des Mittelmeers.

Auf fünf Inseln erforschen und lichten wir die Sphären grenzenloser Naturgewalten ab und erleben hautnah den Alltag der Liparoten.

 

Termin und Reisepreis

 

Auf Anfrage

 

 

 

 

 


Reiseleistungen

 

Im Reisepreis enthalten

 

  • Flug ab/bis Frankfurt - Catania
  • 2 x Flughafentransfer in einem komfortablen Kleinbus
  • alle Fährüberfahrten laut Programm
  • 8 Nächte in 3 - 4* Hotels im Einzelzimmer
  • 2 Nächte in einfachen Apartments, Alleinbenutzung
  • Halbpension
  • Reiseprogramm laut Ausschreibung
  • 1 x Strombolibesteigung
  • zehntägiger Fotoworkshop
  • deutschsprachige Reiseleitung

 

 

Optional buchbar 

  • Flug ab anderen deut. Flughäfen auf Anfrage und gegen Aufpreis
  • Unterbringung im Doppelzimmer / Preis-Abzug von 290,- € p.P.

 

Reiseleitung: Theodora Weck                                                               

Fotograf und Workshopleiter: Armin Schmolinske

Teilnehmerzahl: mind. 4 - max. 7 Personen

Fotoreise Liparische Inseln, copyright: Hans Klafki

Workshop-Anforderungen

 

Diese Reise ist ideal für Menschen, die über eine System- oder Spiegelreflexkamera verfügen und Interesse an Fotografie haben. Es sind keine besonderen Fähigkeiten oder Kenntnisse gefordert, deshalb sind sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene herzlich willkommen. Aufgrund der kleinen Größe der Gruppe wird Armin Schmolinske auf jeden einzelnen eingehen können. Abendliche Bildbesprechungen sind an ausgewählten Tagen der Reise vorgesehen.

Liparische Inseln Fotoreise, copyright: Hans Klafki


Reiseverlauf

 

1.Tag: Ankunft Catania, Überfahrt nach Lipari
Nach der Ankunft am Flughafen Catania fahren wir gemeinsam zum Hafen von Milazzo, wo wir auf ein Tragflächenboot steigen und zur größten der Liparischen Inseln Lipari fahren. Bezug unseres Altstadthotels für die ersten 4 Nächte. (-/-/A)


2. Tag: Lipari
Lipari ist die lebendigste Insel, hier ist immer etwas los. Vor allem am kleinen Hafen treffen sich Jung und Alt und flanieren den Corso auf und ab. „Bella figura“ machen wird im Italienischen schließlich großgeschrieben. Der richtige Ort, um sich vom südländischen Flair anstecken zu lassen und die kleinen verwinkelten Gassen zu erkunden, den Obstverkäufern beim Anpreisen ihrer Ware zu lauschen und den Fischern beim Knüpfen ihrer Netze zuzuschauen. (F/-/A)

 

3. Tag: Ausflug Vulcano
Heute unternehmen wir einen Tagesausflug nach Vulcano, wo der Gran Cratere (391m) mit seinen charakteristischen Solfataren auf unsere Besteigung wartet. Wir umrunden den Krater, bestaunen die heißen Schwefeldämpfe und genießen einen unvergleichlichen Blick über das gesamte Inselarchipel. (Gehzeit ca. 2,5 Std., leichter bis mittlerer Anspruch). (F/-/A)


4. Tag: Ausflug Salina
Salina – die grünste Insel – war aus überzeugendem Grund Kulisse im Film „Der Postmann“ von Michael Radford. Wir besuchen die schönste Bucht des Archipels, die uns eine Vorstellung davon vermittelt, wie die Naturgewalten in den vergangenen Jahrtausenden die Küstenabschnitte geprägt haben. Die Insel ist vor allem bekannt für Kapern- und Weinanbau. Wenn Wetter und Ernte es zulassen, besuchen wir ein Weingut, das seit Generationen in Familienbesitz liegt. (F/-/A)

 

5. Tag: Überfahrt nach Alicudi
Die einsamste und abgelegenste, im äußersten Westen des Archipels gelegene, „siebte Schwester“ erfährt meist nur Tagesbesuche. Wir gehören zu den wenigen, die sich für 2 Tage auf dieser fast schon meditativ wirkenden Insel einmieten. Wir wohnen in lokalen Zimmern und lassen uns faszinieren von der Atmosphäre fernab von Hektik und Stress. (F/-/A)

 

6. Tag: Alicudi
Sofern Wind und Welle es zulassen, fahren wir heute am frühen Morgen mit einem Fischer raus und schauen ihm bei seiner Arbeit über die Schulter. Im Anschluss führt uns unser Weg über zahlreiche Stufen und Eselspfade zu verstreuten Bauernhäusern und der kleinen Kirche San Bartolo. Wir werden mit einem fantastischen Panorama belohnt (Gehzeit je nach Kondition bis zu max. 5 Std./ mittlerer Anspruch). Am Abend erwartet uns fangfrischer Fisch im Hause einer einheimischen Familie. (F/-/A)

 

7. Tag:  Überfahrt nach Stromboli
Wir verlassen unsere Einsamkeit und verlegen unseren Standort auf den einzig ständig aktiven Vulkan Europas: den Stromboli. Er empfängt uns bereits mit seiner typischen Rauchwolke am Gipfel. Wir tauchen ein in die magische Atmosphäre des „lebenden Berges“, der uns die Kraft der Erde alle paar Minuten in Form von berauschenden Lavafontänen vor Augen hält. (F/-/A)


8. Tag: Stromboli
Heute Vormittag lohnt sich eine Bootstour einmal um die Insel herum zur Feuerrutsche und dem kleinen Dorf Ginostra, das nur auf dem Wasserweg erreicht werden kann (fakultativ). Je nach Wetter und vulkanischer Aktivität haben wir heute oder morgen die Gelegenheit, diesen majestätischen Berg per Nachtbesteigung unter der Anleitung eines lokalen Bergführers zu erklimmen. Es erwartet uns ein unvergessliches Naturschauspiel: Bis zu 80 Meter kann der Vulkan seine Lava in den nächtlichen Himmel speien. (F/-/A)

 

9.Tag: Stromboli

Falls wir gestern bereits den Stromboli bestiegen haben, werden wir uns heute beim Bummel über die Insel oder an seinem bezaubernden schwarzen Lavastrand erholen. Ansonsten Aufstieg heute am Abend, je nach Wetter und Aktivität. (Hinweis: Der Aufstieg kann wetterbedingt nicht garantiert werden.). (F/-/A)


10. Tag: Stromboli – Catania
Rückfahrt per Fähre nach Milazzo und Weiterfahrt mit dem Bus nach Catania. Es erwartet uns eine andere Welt, denn die kleinen Inseln lassen wir nun hinter uns und verbringen den Sonntagabend in einer lebendigen sizilianischen Barockstadt. Hier können wir uns noch einmal auf ein feines Abendessen freuen, bevor es am nächsten Tag zurück nach Hause geht. (F/-/A)


11. Tag: Catania – Frankfurt
Je nach Abflugzeit lohnt sich noch ein Besuch des berühmten Fischmarktes. Der Abschied naht, wir fahren mit dem Bus zum Flughafen und verlassen „Bella Sicilia“. (F/-/-)

 

F: Frühstück / A: Abendessen

 

Schwierigkeitsgrad Wanderungen 2 von 5 (mittlerer Anspruch)


Buchungsanfrage


Kontakt

 

Service-Telefon

0221 / 20479715                                       

Mo. - Fr. 10:00 - 18:00       

kontakt@weck-auf-reisen.de

 

 

Rechtliches

 

Reisebedingungen

Impressum                                          

 

Informatives

 

Weck auf Reisen bei facebook